/  Zustieg

Ein Weg der Superlative

Zugegeben, der Zustieg zur Baltschiederklause ist lang – es ist einer der längeren Hüttenwege der Schweiz, aber auch einer der schönsten und abwechslungsreichsten.

Plätschernde Suonen, blumenreiche Alpweiden und zuoberst eine wilde Berglandschaft mit Gletschervorfeld und schroffen Gipfeln begleiten den Natur- und Bergfreund auf dem Weg zur Baltschiederklause.

Der sehr abwechslungsreiche Hüttenweg führt durch verschiedene Vegetationsstufen, vom "Urwald" bis zur Steinwüste. Entlang von Bächlein bis zum "Wildwasser", über Schwemmebenen hinauf zur Hütte.

Im unteren Teil verläuft der Hüttenweg entlang den berühmten Wasserleitungen, den "Suonen". Für die nicht ganz schwindelfreien Wanderer gibt's den 1,6 km langen Stollen - Lampe mitnehmen!

Unterwegs

Entlang der Suone
Blick auf das Stockhorn